Was sagen die Teilnehmer/innen?

„Nach meinem Entschluss, die Selbständigkeit als Coach und Trainer aufzugeben, war ich mit einer der herausforderndsten Situationen meines bisherigen Lebens konfrontiert. Mich beruflich vollkommen neu zu orientieren, war eine Aufgabe, die mit Veränderungswillen allein nicht zu bewältigen war. Die klassischen Bewerbungstrainings brachten wenig Neues und waren kaum hilfreich. Mir mit Martina Frank eine auf genau dieses Problem spezialisierte Expertin zur Seite zu stellen und die Kompetenzenbilanz durchzuführen, war rückblickend die beste Entscheidung, die ich treffen konnte.“

  • Farid Darwish, Coach und Trainer – hat die Kompetenzenbilanz bei Martina Frank (Mainz) gemacht – www.martina-frank.de 

„Ich fand den Prozess der Kompetenzenbilanz sehr stärkend, es ist toll, dass meine Kompetenzen jetzt konkret benennbar und fassbar geworden sind. Ich hatte ja vorher schon eine Idee, was ich gut kann, aber das Ergebnis der Kompetenzenbilanz ist mein persönlicher Goldschatz. So ein klares Bild hatte ich noch nie von mir! Das ist eine sehr gute Grundlage für meine nächsten beruflichen Schritte.“

  • Anja, 32 Jahre – hat die Kompetenzenbilanz bei Ute Nunnenmacher gemacht – www.nunnenmacher.net

„Zunächst war ich skeptisch, wo der Nutzen der Bilanz liegen sollte, jedoch kann ich im Nachhinein sagen, dass die Erkenntnisse die ich aus der Bilanz ziehen konnte den Aufwand stark überwiegen. Ich möchte noch herausstellen, dass die Kompetenzenbilanz ein optimaler Einstieg ist, durch den Frau Eder mich und meine Kenntnisse, Kompetenzen und Bedürfnisse, was eine zukünftige Arbeitsstelle betrifft, bestmöglich kennenlernen konnte. Dass die Kompetenzenbilanz über das Telefon stattfand, habe ich nicht als nachteilig empfunden. Im Gegenteil, durch die Nutzung des Programms „NoteApp“ konnten wir optimal kommunizieren und die Ergebnisse konservieren.“

  • Diplom-Biologin und Berufseinsteigerin, 26 Jahre – hat die Kompetenzenbilanz bei Yvonne Eder gemacht, Dual Career Netzwerk Nordbayern (DCNN), www.dualcareer-nordbayern.de

„Die Kompetenzbilanzierung hat mir sehr geholfen, mir meine Fähigkeiten überhaupt erst bewusst zu machen. Vor allem auch solche Kompetenzen, die ich in der Vergangenheit unter Beweis stellen konnte  –  die hatte ich nämlich ganz vergessen. Der gesamte Prozess hat mich sehr dabei unterstützt, meine Stärken in Bewerbungsschreiben besser formulieren zu können.“

  • Julian R., Maschinenbauingenieur (27 Jahre), Teilnehmer der Ingenieurwissenschaftlichen Qualifizierung (IAQ) der Hochschule Kaiserslautern

„Seit 5 Jahren hat mich niemand mehr nach etwas anderem als nach meinem Namen und meinem Geburtsdatum gefragt (Behördenkontakt). Jetzt weiß ich wieder, wer ich bin und was ich will. Ich hatte vollkommen vergessen, dass ich schon soviel in meiner Heimat gemacht habe. Jetzt habe ich wieder Hoffnung und Kraft, mich trotz meiner Duldung um meine Ziele zu kümmern.

  • Frau M, Mitte 40, aus dem Kongo – hat die KomBI-Laufbahnberatung bei Katya Fortuné gemacht