Die Kompetenzenbilanz

Die Kompetenzenbilanz

Die Kompetenzenbilanz ist ein strukturiertes Coaching-Verfahren, das Menschen darin unterstützt, den eigenen Karriere- und Berufsweg aktiv zu gestalten.

Die Kompetenzenbilanz entwickelte Dr. Claas Triebel im Jahr 2003. Seitdem ist die Kompetenzenbilanz zu einem der am weitesten verbreiteten und anerkanntesten Ansätze für potenzialorientiertes Karrierecoaching geworden. Seit der Entwicklung wurde die Kompetenzenbilanz immer wieder überarbeitet und aktualisiert.

In einer Untersuchung der Stiftung Warentest schnitt die Kompetenzenbilanz neben der Kombi-Laufbahnberatung am besten von allen 11 getesteten Ansätzen ab.

Prof. Dr. Erpenbeck empfiehlt das Verfahren als Methode der Wahl bei beruflichen Umorientierungsprozessen.

Prof. Dr. Dr. h.c. Lutz von Rosenstiel bescheinigte dem Verfahren eine internationale Spitzenstellung.

Kompetenzenbilanz-Ablauf

Die Kompetenzenbilanz zeichnet sich durch den stringenten und strukturierten Ablauf aus. Diese Struktur ermöglicht eine hohe Beratungsqualität – auch wenn die Kompetenzenbilanz von vielen Coaches in unterschiedlichen Settings durchgeführt wird.

Kompetenzenbilanzen können mit Einzelpersonen, Gruppen, Management-Teams, AbsolventInnen  aber auch mit MigrantInnen und Jugendlichen gemacht werden.

Die unterschiedlichen Versionen der Kompetenzenbilanz wurden inzwischen von über 25.000 Personen durchlaufen.

Die Ergebnisse der wissenschaftlichen und verschiedentlich publizierten Evaluationsstudien zeigen, dass die Kompetenzenbilanz einen hohen Nutzen für die Umsetzung konkreter Vorhaben, für die Eigenverantwortlichkeit, für Aktivität der TeilnehmerInnen mit sich bringt und sich positiv auf Arbeitsverhalten und Arbeitszufriedenheit auswirkt.